12.02.2021   |   verstehen

Ab Frühjahr 2021: Neue Ausstellungen in der Staatsgalerie

Freuen Sie sich auf die hoffentlich baldige Wiederöffnung des Museums - es gibt viel zu sehen!

PLAY ArtPod zu Gast: Zeitgenössische Kunst als interaktives Spielfeld

PLAY ist ein offenes Spielfeld mit Kunstwerken, die zum Mitmachen, zum Anschauen oder zum Staunen und Erleben auffordern. Das gemeinnützige Kollektiv ArtPod, das in Berlin und New York tätig ist, stellt mit seinen Ausstellungen die museale Konvention auf den Kopf. Sie führen zeitgenössische Arbeiten internationaler Künstlerinnen und Künstler zusammen, die alle ganz direkt und ohne Hemmschwellen mit den Besucherinnen und Besuchern interagieren.

Mehr erfahren

Angespannte Zustände: die neue Sammlungspräsentation der zeitgenössischen Kunst

Zu sehen sind Werke unterschiedlichster Künstler aus dem 20. Jahrhundert – sowohl aus dem eigenen Bestand der Staatsgalerie als auch aus der privaten Sammlung Scharpff-Striebich.

 

Mehr erfahren

 

Neu#01: Präsentation der Neuerwerbungen zeitgenössischer Fotografie im Graphik-Kabinett

In der Reihe »NEU#01« zeigt die Staatsgalerie ihre fotografischen Neuerwerbungen in kleinen Ausstellungen im Graphik-Kabinett. Die erste Ausstellung widmet sich der zeitgenössischen Fotografie seit den 1970er-Jahren.

Mehr erfahren

In der Ausstellung ”NEU#01«: Rineke Dijkstra, Marianna and Sasha, Kingisepp, Russia November 2, 2014, Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, erworben mit Lotto-Mitteln 2020, ©Rineke Dijkstra
In der Ausstellung »PLAY«: Katharina Lackner, Gregor Graf, Tschieep Tschieep, 2015, Foto: ©Gregor Graf
In der Ausstellung »Angespannte Zustände«: Giovanni Anselmo, Torsione (Drehung), 1968, Staatsgalerie Stuttgart ©the artist, courtesy Archivio Anselm