+

Freunde   |   erleben

Zweimal Chipperfield: Architektur, Literatur und Kunst in Marbach und im neuen »Würth 2« in Künzelsau

ACHTUNG: Aus technischen Gründen ist eine Anmeldung für diese Kunstfahrt aktuell nur über das Anmeldeformular in Papierform möglich. Soweit Ihnen dieses nicht per Post zugegangen ist, können Sie es unter "mehr erfahren" herunterladen oder erhalten Sie es in der Staatsgalerie.

Das »Literaturmuseum der Moderne« in Marbach zeigt seit 2006 die Bestände des »Schiller-Nationalmuseums« zum 20. Jahrhundert. In seiner Dauerausstellung »Die Seele« lädt das Museum ein, die Literatur des 20. Jahrhunderts zu entdecken. Das Gebäude des britischen Stararchitekten David Chipperfield lässt Motive klassischer Architektur mit moderner Formensprache verschmelzen und arbeitet mit Spannungen, die durch Kontraste von Innen- und Außenraum oder Tageslicht und Kunstlicht erzeugt werden.

Ein weiterer Chipperfield-Bau erwartet uns in Künzelsau. Im »Carmen Würth Forum« eröffnet im Frühsommer 2020 der fünfte Kunststandort der Sammlung Würth in Hohenlohe. Wie auch das »Literaturmuseum« passt sich der Bau elegant in die Landschaft ein. Umgeben ist er von einem Skulpturengarten mit Arbeiten international renommierter Bildhauer wie Tony Cragg, Niki de Saint Phalle, Anthony Caro, Jaume Plensa oder Georg Baselitz. Welche Ausstellung uns im neuen »Würth 2« erwartet, war bei Drucklegung noch nicht bekannt. Wir lassen uns überraschen!

Literaturmuseum der Moderne in Marbach, Foto: Chris Korner, DLA Marbach

Reiseinformationen