+

Freunde   |   erleben

Venedig - Die 58. Kunst-Biennale und Tiepolo

Venedig wird während der Biennale Arte von Mai bis November wieder zum Dreh- und Angelpunkt der internationalen Szene der zeitgenössischen Kunst.

Künstlerischer Leiter der 58. Kunst-Biennale ist Ralph Rugoff, der seit 2006 die renommierte Hayword Gallery of London leitet, eine der führenden öffentlichen Kunstgalerien Großbritanniens. Sein Motto »May You Live in Interesting Times« leitet er von einem alten chinesischen Fluch ab, der sich auf Zeiten von Unsicherheit, Krise und Aufruhr bezieht. Damit zeigt er sich ganz aktuell – scheinen doch diese »interessanten Zeiten« genau die zu sein, in denen wir heute leben.


Den Beitrag des deutschen Pavillons kuratiert in diesem Jahr Franciska Zólyom, seit 2012 Direktorin der Leipziger Galerie für Zeitgenössische Kunst. Als Künstlerin wählte sie Natascha Süder Happelmann aus. Wir sind auf den Beitrag der iranisch-deutschen Installations- und Videokünstlerin gespannt.


Für die Giardini und das Arsenale, den zweiten Hauptaustragungsort der Biennale, nehmen wir uns jeweils einen halben Tag Zeit. Ergänzend dazu besuchen wir Länderbeiträge, die keinen eigenen Pavillon in den Giardini haben, und sogenannte »Collateral Events«. Sie sind gewissermaßen das Begleitprogramm zu den offiziellen Präsentationen in Palazzi und anderen teils sonst nicht öffentlichen Gebäuden überall in der Stadt. Sobald das Programm veröffentlicht ist, wählen wir die sehenswertesten Orte aus.


Zwischendurch legen wir eine Biennale-Pause ein und wandeln auf den Spuren Giovanni Battista Tiepolos. Dem wohl bedeutendsten venezianischen Maler des ausklingenden Barocks widmet die Staatsgalerie im Herbst eine große Ausstellung. Seinem Werk begegnen wir unter anderem im Museo Ca’ Rezzonico.

Zu dieser Reise bieten wir eine vorbereitende Führung an am Dienstag, 11.6.2019, um 17.30 Uhr, mit Dr. Anette Ochsenwadel zu dem Thema "Welche/r andere bin ich? Identitätssuche in der Kunst"

Die Anmeldung wird am 4.6.2019 freigeschaltet.

Reiseleitung

Auf dieser Reise wird uns voraussichtlich Dr. Anette Ochsenwadel begleiten.

Dem Studium des Bibliothekswesens schloss Anette Ochsenwadel ein Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Anglistik in Stuttgart an. Seitdem hat sie ver­schiedene Lehraufträge inne, unter anderem an der Universität Stuttgart im Rah­men des Studium Generale. Daneben arbeitet sie freiberuflich als Kunsthistorikerin und Literaturwissenschaftlerin für verschiedene Institutionen. Neben Führungen, Vorträgen und Seminaren gestaltet und leitet sie Tages- und mehrtägige
Kunstrei­sen.

Teilnehmer

Mindestens 15 Personen, maximal 25 Personen

Das Angebot gilt exklusiv für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie.
Bleiben Plätze frei, können auch Gäste teilnehmen; sie zahlen einen Aufpreis von 50 Euro pro Person.

Kosten

pro Person im Doppelzimmer 1.748€, im Einzelzimmer 1.834 €

Zuschlag für Nichtmitglieder: 50 €

Veranstalter

Veranstalter dieser Reise ist die Abano-Italien-Schrauts Reisedienste GmbH, Eppendorfer Landstraße 76, 20249 Hamburg. Die Freunde der Staatsgalerie Stuttgart treten lediglich als Vermittler auf. Die Reisebedingungen des Veranstalters liegen diesem Schreiben bei.

Anmeldung

Hier können Sie das Anmeldeformular und die AGB des Reiseveranstalters downloaden.

Bitte senden Sie das Anmeldeformular direkt an die die Abano-Italien-Schrauts Rei­sedienste GmbH, Hamburg. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs beim Veran­stalter berücksichtigt.

Sie möchten mehr erfahren? Haben noch Fragen? Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da unter 0711/24 25 81. Oder senden Sie uns eine E-Mail: info@freunde-der-staatsgalerie.de

Rialto-Brücke in Venedig, Foto: Wikipedia

Programm: Was wir unternehmen

Reiseinformationen

Weitere Informationen