+

Freunde   |   erleben

18:30 Uhr - Staatsgalerie after work

Malerei, grenzenlos?! +++ Die Veranstaltung ist ausgebucht+++

Nach der Arbeit hochkarätige Kunst erleben und bei einem guten Cocktail plaudern: Das ist „18:30 Uhr – Staatsgalerie after work“, unsere Abendveranstaltung für berufstätige Mitglieder. Bringen Sie Kollegen, Freunde und Bekannte mit!

Diesmal:

Der Mythos vom Künstler als Freigeist, losgelöst von gesellschaftlichen Zwängen und vorherrschenden Normen wird auf die Probe gestellt. Maler werden in ihrem Schaffen seit jeher beeinflusst oder begrenzt, sei es durch ihre Auftraggeber, bestimmte Moden und Moralvorstellungen oder auch durch den Kunstmarkt. In allen Epochen lehnten sich Künstler auf und wehrten sich gegen Vorgaben, die sie in ihrer Kreativität beschnitten. So bricht Barnett Newman malerische Grenzen durch endlos wirkenden Farbflächen auf, Georg Baselitz stellt seine Bilder auf den Kopf und George Grosz bildet in seinen Werken schonungslos die Realität der Nachkriegsjahre des ersten Weltkriegs ab. Doch sind nicht auch diesen Künstlern Grenzen gesetzt? Malerei, grenzenlos, geht das überhaupt?

  • Termin:
    26.09.2019, 18:30 Uhr

  • Treffpunkt:
    Foyer des Stirling-Baus in der Staatsgalerie

  • Kosten:
    Eintritt, Führung und ein Getränk 16 Euro I Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie 8 Euro