+

Freunde   |   erleben

Neapel - Kunstmetropole am Vesuv

Neapel, eine pulsierende Metropole: Der lebhafte süd-italienische Alltag einerseits und der immer noch aktive Vesuv andererseits sorgen für den besonerderen Charakter dieser Stadt.

Uns führt vor allem die Tatsache, dass der neapolitanische Barock einen Schwerpunkt der Sammlung der Staatsgalerie bildet, in die Hauptstadt Kampaniens. Erst 2018 kaufte der Verein der Freunde das Gemälde »Piratenüberfall« von Filippo Falciatore zur Ergänzung der Sammlung. Ein Maler, dessen Werk jedoch kaum in der Öffentlichkeit zu sehen ist. Ganz anders Francesco Solimena, der wohl berühmteste neapolitanische Barockmaler. Seinem Hauptwerk, dem Fresko »Die Vertreibung des Heliodor aus dem Tempel«, begegnen wir in der Kirche Gesú Nuovo.

Den Auftakt unserer Reise macht eine Besichtigung des Museo Capodimonte. Wunderschön, hoch über der Stadt in einem weitläufigen Park gelegen, präsentiert es Meisterwerke von Caravaggio, Tizian, Boticelli und Raffael. Anschließend lassen wir uns durch die Altstadt treiben, besuchen den Dom San Gennaro und die Capella di San Severo mit Guiseppe Sammartinos Mamorskulptur des »Verhüllten Christus«. Im Museo d’Arte Contemporanea Donna Regina (MADRE) treffen wir auf internationale Gegenwartskunst, darunter Arbeiten von Anish Kapoor, Jeff Koons, Jannis Kounellis und Richard Serra.

Ein Tag steht ganz im Zeichen der Archäologie. Wir fahren hinaus zum Vesuv, besuchen die kleine, sehr eindrucksvolle Ausgrabungsstätte Herculaneum und werden im Anschluss durch das Archäologische Nationalmuseum Neapel geführt. Es gilt als das wichtigste und größte Museum seiner Art in Europa.

Zum Abschluss besichtigen wir das auf dem Hügel Sant’ Elmo gelegene Kartäuserkloster Certosa di San Martino, das mit seiner überreichen Architekturdekoration beeindruckt, und werfen einen letzten überwältigenden Blick auf den Golf von Neapel.

Zu dieser Reise bieten wir eine vorbereitende Führung an am Dienstag, 16.7.2019, um 17:30 Uhr, mit Andrea Welz M.A. zu dem Thema "Sinnlichkeit und Dramatik – Barockmalerei in Neapel"

Die Anmeldung ist ab dem 8.7.2019 freigeschaltet.

Reiseleitung

Auf dieser Reise begleitet uns voraussichtlich Andrea Welz, M.A. Andrea Welz ist in Stuttgart zuhause, doch ihre große Leidenschaft gehört dem Reisen. Schon während ihres Studiums der Kunstgeschichte und der Literaturwissenschaften an der Universität Stuttgart hat sie ihre  Liebe zum Reiseland Italien entdeckt. Seit Jahren leitet sie als Studienreiseleiterin mit Reiseleiterzertifikat Reisen von Venedig bis Neapel. Andrea Welz können Sie auch als Kunsthistorikerin bei Führungen in der Staatsgalerie kennenlernen.

Teilnehmer

Mindestens 15 Personen, maximal 25 Personen

Das Angebot gilt exklusiv für Mitglieder der Freunde der Staatsgalerie.
Bleiben Plätze frei, können auch Gäste teilnehmen; sie zahlen einen Aufpreis von 50 Euro pro Person.

Kosten

pro Person im Doppelzimmer 1.450€, im Einzelzimmer 1.600 €

Zuschlag für Nichtmitglieder: 50 €

Veranstalter

Veranstalter dieser Reise ist die Heideker Reisen GmbH, Dottinger Strasse 55, 72525 Münsingen. Die Freunde der Staatsgalerie Stuttgart treten lediglich als Vermittler auf. Die Reisebedingungen des Veranstalters liegen diesem Schreiben bei.

Anmeldung

Hier können Sie das Anmeldeformular und die AGB des Reiseveranstalters downloaden.

Bitte senden Sie das Anmeldeformular direkt an die Heideker Reisen GmbH. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs beim Veranstalter berücksichtigt.

Sie möchten mehr erfahren? Haben noch Fragen? Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da unter 0711/24 25 81. Oder senden Sie uns eine E-Mail: info@freunde-der-staatsgalerie.de

Museo Capodimonte, Foto: Wikipedia

Programm: Was wir unternehmen

Reiseinformationen

Weitere Informationen