Freunde   |   erleben

Expressionistische Architektur im Südwesten - Kunstfahrt intensiv

Die expressionistischen Kirchenbauten des Architekten Otto Linder stehen im Fokus dieser zweiten "Kunstfahrt intensiv"

Der Architekt Otto Linder (1891-1976), der unter anderem bei Paul Bonatz studierte, wurde vor allem durch seine Bauten katholischer Kirchen bekannt, die zunächst der expressionistischen Architektur, ab den späten 1920er-Jahren dem Neuen Bauen zuzuordnen sind. Aus der Stuttgarter Schule stammend baute Linder vornehmlich im schwäbischen Raum, aber auch in Österreich und der Schweiz sind expressionistische Kirchen aus Linders Hand zu finden.

Ein frühes Beispiel von 1925 ist die Kirche St. Michael in Oberndorf am Neckar, die durch einen ungewöhnlichen Grundriss, ein fast orientalisch anmutendes Gewölbe und den für Linder typischen Einsatz der Parabelform besticht. Ende der 1920er-Jahre veränderte sich Linders Stil hin zum Neuen Bauen und zum Internationalen Stil, wie sich zum Abschluss der Fahrt an der Taborkirche in Freudenstadt zeigen lässt.

 

Anmeldeschluss: 30. August 2022

Taborkirche, Freudenstadt © Wikimedia, 2021

REISEINFORMATIONEN