Freunde   |   verstehen

Digitaler Vortrag: »Moved by Schlemmer«

Jutta Fischer führt Sie online durch die Ausstellung »Moved by Schlemmer« und stellt den neuesten Ankauf des Vereins vor.

1922 wurde Oskar Schlemmers »Triadisches Ballett« in Stuttgart uraufgeführt. 100 Jahre später ist es weltbekannt und die Faszination für die außergewöhnliche Ideenwelt des Bauhaus-Künstlers hält an. Dieses Jubiläum ist für uns ein ganz besonderes Highlight, schließlich gehören die sieben Figurinen aus dem »Triadischen Ballett« seit 1979 zu den Schätzen des Vereins.

Die Staatsgalerie zeigt anlässlich dieses Jubiläums die Ausstellung »Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett«, mit raumgreifenden Installationen. Die drei international renommierten Künstlerinnen Ulla von Brandenburg, Kalin Lindena und Haegue Yang sind eingeladen, mit großformatigen Arbeiten auf Schlemmers Ideen Bezug zu nehmen und seine heutige Bedeutung zu befragen.

Wir freuen uns, dass es unserem Verein gelungen ist, die Installation »Maskiert und vor allem – verschwiegen« von Ulla von Brandenburg (*1974) zu erwerben. Ulla von Brandenburg reagiert mit ihrer Arbeit auf den ersten von Oskar Schlemmer definierten Akt des »Triadischen Balletts« mit der Stimmung »heiter-burlesk«. Sie stellt den Menschen in den Fokus ihrer Auseinandersetzung mit dem Raum und lässt geometrische Grundformen und Schatten menschlicher Körper auf Stoffbahnen treffen.

Der Vortrag findet live über Zoom statt. Voraussetzungen zur Teilnahme: Computer/Tablet mit Audioausgang bzw. Lautsprecher, nach Möglichkeit zusätzlich mit Kamera; stabile Internet-Verbindung. Zugang über das Videokonferenzprogramm Zoom (Browser oder Installation). Falls Ihnen die Plattform Zoom noch nicht bekannt ist, finden Sie hier eine Anleitung.

  • Termin:
    Mo. 26. September 2022, 19:00 Uhr

  • Kosten:
    für Mitglieder kostenfrei, Gäste 5 Euro